Zimmermann

Beim Zimmermann handelt es sich um einen anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Ein Zimmermann oder auch Zimmerer genannt, stellt Holzkonstruktionen und Holzbauten aller Art her und renoviert bzw. saniert historische Gebäude oder Inneneinrichtungen aus Holz. Beschäftigungsmöglichkeiten findet ein Zimmermann in handwerklichen Zimmereibetrieben, in Ingenieurholzbaubetrieben oder auch im Hochbau, z.B. für Fassadenbaubetriebe.

Das Zimmererhandwerk ist ein traditioneller handwerklicher Beruf, zu dessen Berufsbild die Konstruktion und Errichtung von Dachkonstruktionen (bspw. dem Dachstuhl), Wandbauteilen, Balkone, Fachwerk, Treppen und der Innenausbau gehört. Außerdem gehört zu den Tätigkeitsbereichen eines Zimmermanns auch der Trockenbau, mit Anbringung von Rahmenbauteilen, Wärmedämmung und Verkleidung mit Gipskarton- oder Gipsfaserplatten sowie Verschalungen im Betonbau, Wärmedämmungen und Schalldämmungen sowie den Feuchtigkeits- und Holzschutz.

Ein Zimmermann entwickelt Holzkonstruktionen für Wohnhäuser, Brücken, Fachwerkbauten, Kindergärten oder auch Schulen. Er muss komplizierte Baupläne entwerfen und lesen können und sich die Zeichnungen räumlich auch vorstellen können. Zu den Werkzeugen eines Zimmermanns zählen der Zimmermannswinkel, Lot, Wasserwaage, Hammer, Stechbeitel, Säge, Hebewerkzeuge, Hobel-, Stemm- und Bohrmaschinen und andere Spezialwerkzeuge. Auf Baustellen ist er beim Errichten von Dachstühlen, beim Treppenbau oder Anfertigen von Holzverschalungen für Betonteile mit seinem Fachwissen und seinen Maschinen ein Fachmann. Neben dem handwerklichen Geschick muss der Zimmermann auch über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Verständnis verfügen. Er muss schwierige technische Bauzeichnungen verstehen und in die Praxis umzusetzen. Außerdem hat ein Zimmermann Kenntnisse der Bauerrichtung und auch Bauplanung. Zimmermänner arbeiten meist gemeinsam, daher sind zum einen hohe Teamfähigkeit und zum anderen auch eine hohe Eigenverantwortung notwendig. Für den Beruf muss man körperlich belastbar sein, da es sich meist um Schwerstarbeit handelt. Genauso muss ein Zimmermann schwindelfrei sein, darf kein Problem mit Höhen haben. Der Zimmermann ist ein traditioneller und doch moderner Beruf mit guten Berufschancen. Allerdings ist der Beruf von der Baukonjunktur abhängig und ist damit saisonalen Schwankungen unterworfen

Zimmermann



Unsere Empfehlungen
 
 
 
IMPRESSUM
 
Wickednet Consulting